Bei Grädels dreht sich alles um Wolle

Sie kriegen sich zwar nicht in die Wolle, aber das Textilprodukt spielt bei der Familie Grädel in Huttwil eine zentrale Rolle. Seit drei Jahrzehnten wird im Spycher-Handwerk Wollverarbeitung betrieben und werden Produkte rund um die Wolle verkauft. Mit Amos Grädel steht die nächste Generation in den Startlöchern. Der 26-jährige, stellvertretende Geschäftsführer, ist mit Leib und Seele Geschäftsmann und tritt gerne in die Fussstapfen seines Vaters Hansueli Grädel.

(Bild: zVg) Bei der Spycher-Handwerk AG in Huttwil dreht sich alles um die Wolle.

(Bild: zVg) Bei der Spycher-Handwerk AG in Huttwil dreht sich alles um die Wolle.

Das Wetter draussen ist trüb, garstig und kalt, der Empfang drinnen dagegen herzlich und warm, Gastgeber Amos Grädel ist in bester Laune. Wir befinden uns im Bistro der Spycher-Handwerk AG in Huttwil. Das Wetter könne ihm nichts anhaben, sagt Amos Grädel, weil er mit seinem Leben vollauf zufrieden sei, nicht zuletzt, weil er hier arbeiten dürfe, da wo er immer schon arbeiten wollte. Im Betrieb der Familie Grädel, dem Spycher-Handwerk, einem richtigen Familienbetrieb, der von Vater Hansueli und seiner Schwester 1981 gegründet wurde. Heute arbeiten nicht bloss Vater Hansueli und seine Frau Anne Käthi, sondern auch alle vier Kinder (drei Söhne und eine Tochter) im Betrieb mit.

Unternehmergeist früh entdeckt
«Eigentlich wollte ich gar keinen Beruf erlernen, sondern nach der Schule gleich im elterlichen Betrieb mitarbeiten», erzählt Amos Grädel. Doch Vater und Mutter rieten ihm, einen Beruf zu erlernen. Amos entschied sich, Bauer zu werden und folgte auch dem zweiten Rat seines Vaters, die Lehrzeit im Welschland zu absolvieren, um gleich noch die französische Sprache zu erlernen. Auf einem Bauernbetrieb in Sottens erarbeitete er sich eine gute Grundlage für den späteren Einstieg ins elterliche Geschäft. Amos gesteht jedoch, dass ihm die Lehre nur bedingt gefallen habe, «denn die Arbeit mit den Tieren ist nicht so mein Ding», sagt er aufrichtig. Dafür habe er lieber mit den Maschinen hantiert und Ackerbau betrieben.

Im Spycher-Handwerk, wo er nach seiner Lehrzeit endlich mitarbeiten durfte, gibt es natürlich auch viele Tiere, um die er zwar keinen grossen, aber halt doch einen Bogen mache, erwähnt Amos Grädel lachend. Hier, im elterlichen Betrieb, absolvierte der junge Landwirt eine weitere Ausbildung als Kaufmann. Damit war die Grundlage geschaffen, um bereits im jungen Alter von 26 Jahren als stellvertretender Geschäftsführer amten zu können. Ein Job, der ihm ausgezeichnet gefalle, betont der verheiratete Vater der anderthalbjährigen Tocher Lily. «Gschäftli mache» und Dinge verkaufen, sei für ihn schon während der Schulzeit ein Thema gewesen. Bereits damals habe er davon geträumt, einmal zusammen mit seinen Geschwistern den elterlichen Betrieb übernehmen zu können.

(Bild: Walter Ryser) Amos Grädel ist mit Leib und Seele Geschäftsmann und fühlt sich im Familienbetrieb im Element.

(Bild: Walter Ryser) Amos Grädel ist mit Leib und Seele Geschäftsmann und fühlt sich im Familienbetrieb im Element.

Vielfältiges Angebot
Dieser Traum hat sich für ihn schneller erfüllt, als gedacht. Gleichzeitig habe er aber auch festgestellt, dass diese Aufgabe mit grosser Verantwortung und viel Aufwand verbunden sei. Darauf sei er von seinen Eltern aber gut vorbereitet worden, «denn sie haben uns gelehrt, dass es nichts umsonst gibt. Wer etwas erreichen will, der muss etwas dafür tun.» Amos fühlt sich im Familienbetrieb im Element. Die Arbeit sei vielfältig, er entdecke immer wieder etwas Neues, sei es beim Kontakt mit den Kunden, bei der Organisation von Anlässen auf dem Hof oder bei der Herstellung von Produkten.

Ähnlich ergeht es auch dem Besucher im Spycher-Handwerk, denn das Unternehmen hat sehr viel zu bieten. Seit über 30 Jahren ist die Familie Grädel in der Textilbranche tätig. Das Geschäftsgebiet umfasst einerseits die Wollverarbeitung und andererseits den Direktverkauf von Produkten rund um die Wolle. Dazu gehören sowohl Wolle zum Filzen und Spinnen als auch Fellwaren, Naturfaserkleider, Handweb-Teppiche und vieles mehr. Die Spycher-Handwerk AG produziert selbst Bettwaren auf der Basis des natürlichen Rohstoffes Schurwolle. «Unsere Kundschaft soll ihr Duvet und ihr Kissen individuell wählen können und dabei das ideale Produkt für einen gesunden Schlaf finden», sagt Amos Grädel dazu. Der Hof und somit der Produktionsstandort liegt in Schwarzenbach bei Huttwil. Sämtliche Produkte werden im Spycher-Handwerk auf einer über 1000 Quadratmeter grossen Verkaufsfläche angeboten. Auch werden sämtliche Artikel zum Versand angeboten und kann der Kunde diese via Online-Shop bestellen. Betriebsführungen, Kameltrekking und ein heimeliges Bistro für Kaffeehalt, Mittagessen oder ein Zvieri runden das vielfältige Angebot der Familie Grädel ab.

Walter Ryser

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest